Magazine

11. May 2011

Issue #7: Queer History

Cover von Hugs and Kisses #7

Cover #7 Modelle: Jens und Max, Styling: Bernhard Westermann, Foto: Christiane Stephan

Der Augenblick: Pfingstdemonstration 1973 in West-Berlin – und die Folgen
von Rüdiger Trautsch

Fuck 175
Die Geschichte des §175 in der deutschen Rechtsprechung

Our grandparents were queer …
Fotografien von Christiane Stephan und Bernhard Westermann

rebekka
Fotografien von Reinhard K. Krause

Das Schwerpunktthema für diese Ausgabe haben wir »Vor Queer« genannt, denn uns hat die Frage umgetrieben, was in den letzten Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten zu dem führte, was wir heute als »queer« verstehen. Und damit fingen die Probleme schon an! Denn es ist gar nicht einfach, eine Definition für »queer« zu finden. So gibt es keine ›offizielle‹ Beschreibung oder Bestimmung dessen, was queer eigentlich ist: Ist es ein Lifestyle? Ist es eine Auffassung von Sexualität? Ist es eine philosophische Richtung? Ist es eine politische Aussage? Klar ist: Seit den 1990er Jahren wird der Begriff »queer« neu gebraucht, und zwar in einem positiven Sinne als selbstbewusstes Statement einer queeren Community. (Vorher galt queer lediglich als Schimpfwort). Klar ist aber auch, dass der Begriff seit jeher von vielen Menschen sehr unterschiedlich verstanden wird. Und das führte uns zu der spannenden, aber unglaublich schwierigen Frage: Was hat zum neuen Verständnis von ›queer‹ geführt und was war davor? Die Artikel, Grafiken, Infotexte, die wir hier zu dem Thema versammelt haben, stellen unsere Sichtweise auf das Thema dar. Wir sind uns bewusst, dass viele dies vielleicht anders sehen. Somit ist unser Schwerpunktthema eine Collage geworden, die unterschiedliche Schlaglichter auf die Geschichte vor der Begrifflichkeit queer wirft. Wir haben die unterschiedlichsten Menschen und Ideen in diesem Schwerpunktthema versammelt: Die Künstlerin Annegret Soltau, die in den 1970er Jahren die Frage von Geschlechtswahrnehmung aufwirft; die Zeitzeugin Marinka Körzendörfer, die über die Lesbenbewegung in der ehemaligen DDR berichtet; Rüdiger Trautsch, der seit den 1970er Jahren die Community fotografisch begleitet. Im Heft findet ihr zudem die Idee des »Queerdiagramms« und eine Ahnenreihe von tollen queer-Persönlichkeiten… All dies soll uns und euch inspirieren. An dieser Stelle danken wir den vielen, die diese Hugs & Kisses-Ausgabe mit möglich gemacht haben und wünschen viel Spaß beim Stöbern! Besonderer Dank gilt Ronen Steinke, der die Geschichte des § 175 zusammengestellt hat, die wir hier leider nur kurz anreißen können. Dank auch an Karl-Heinz Steinle vom Schwulen Museum Berlin, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand.

Weitere Themen im Heft

“Ich bin der gleichen Meinung”
Marinka Közendörfer und die Lesbenbewegung der DDR

Cellar D’Or & Mutabor
Tuntennamen in der Kaiserzeit

Queer Cinema
Eine Kinogeschichte zwischen den Kategorien

QUEERdiagramm
Illustration von Anne Kobsa

körper. geschlecht. identität
Von, über und mit Annegret Soltau

Musik

Vogue statt Pogo
Interview mit Kim Ann Foxman

Welch ein schlauer Zwitter!
Die feinen Grenzgänge des Herrn Tristano

Didines Top 5 und Blessless’ Top 5

Gladbeck City Ballade
Portrait der Hamburger Band

Verdammt noch mal: Das bin ich und meine Femme-Familie
Nicky Click im Interview

Las Kumbia Queers
Ein Zusammentreffen mit Scream Club

Illustration von Fop Art

Stichworte: Magazine One comment »

Category: Magazine One comment »

Weitersagen! Artikel twittern! Bei Facebook weitersagen Im VZ-Netzwerk weitersagen Über Google Buzz weitersagen Lesezeichen bei Delicious setzen

One Response to “Issue #7: Queer History”

  1. Shopping (17): Regenbogen « Schokokäse

    [...] war ich in einem Museumsshop, dort habe ich dann noch dieses Queer-Magazin („tender to all gender“ – „zärtlich zu allen Geschlechern“) gefunden. Bei dem Titel [...]

↑ nach oben